+++ Zurzeit im Bau: Maar – Allendorfer Straße, Alter Weg, Am Ritterberg, Am Westrain, Cahuzacer Straße, Eichbergweg, Hauptstraße, Hälsbergstraße, Hohenbucherweg, In der Lehmkaut, In der Muhrsbach, Karlsbader Straße, Kreuzweg, Kurt-Zinn-Straße, Marienbader Straße, Martin-Luther-Straße, Neu-Maarer Straße, Osterwiesenweg, Schotzwiesenweg, Sudetenstraße // Wallenrod – Am Spielplatz, An der Geiselbach, Brücherweg, Eckweg, Engerweg, Friedhofstraße, Heimstättenweg, Henkelstrich, Hergersdorfer Straße, Hinter der Kirche, Reuterser Straße, Unterdorf, Zum Sorger Pfad // Kernstadt Nord – Adolf-Spieß-Straße, Am Graben, Bahnhofstraße, Böhmerweg, Burg, Cent, Eisenbacher Tor, Hinter dem Spittel, Hintergasse, Landsknechtsweg, Marktplatz, Rockelsgasse, Obergasse // Kernstadt Ost – Am Eichenrasen, Am Kirchberg, Am Pfeifenweiher, Am Wörth, An der Münz, Beethovenstraße, Bilsteinweg, Birkenweg, Eichenweg, Eichweg, Eifelweg, Felsenweg, Hochstraße, Hohe Bergstraße, Hunsrückweg, In der Bußecke, Karlstraße, Knüllweg, Königsberger Straße, Langgasse, Lönsstraße, Mittelstraße, Ostpreußenweg, Reinickendorfer Straße, Rudloser Weg, Schubertstraße, Schwarzwaldstraße, Tannenweg, Uhlandstraße, Waldstraße +++
News
Mit großen Schritten zum flächendeckenden Glasfasernetz

Über 85 Prozent der Haushalte in den bisherigen Ausbaugebieten haben sich für einen Hausanschluss entschieden – In Maar und Wallenrod haben die Arbeiten bereits begonnen und in der Kernstadt östlich der Lauter gehen sie in Kürze los.

Der Glasfaserausbau in Lauterbach läuft auf Hochtouren: In den drei aktuellen Ausbaugebieten sind insgesamt fünf Bautrupps unterwegs, die im Auftrag der Stadtwerke Lauterbach lichtschnelles Internet zu den Bürgern bringen. Von deren Seite ist die Nachfrage groß – bereits jetzt haben sich mehr als 85 Prozent der Haushalte in den bisherigen Ausbaugebieten für einen Hausanschluss entschieden, wovon zudem ein Großteil direkt eines der Glasfaserprodukte der Stadtwerkte buchte. „Wir freuen uns sehr, dass die Arbeiten in diesem Jahr so gut vorangegangen sind und wir eine derartig positive Resonanz von den Bürgern bekommen. Das ist für uns sowohl als Netzbetreiber als auch im Sinne der umfassenden Daseinsvorsorge ein starkes Zeichen, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben. Mit diesem Schwung wollen wir jetzt die nächsten Gebiete angehen“, so Stadtwerke-Geschäftsführerin Heike Habermehl. Bereits in den vergangenen Wochen startete der Ausbau des Highspeed-Internets durch die Stadtwerke in den Stadtteilen Maar sowie Wallenrod und konnte in der Innenstadt fortgesetzt werden. Nachdem die Tiefbauarbeiten im Stadtteil Rudlos abgeschlossen wurden, geht es dann zeitnah im östlichen Teil der Innenstadt von Lauterbach weiter. Eine erste Informationsveranstaltung hierzu findet am 23. November statt.

Nach den großen Fortschritten des bisherigen Jahres blicken die Verantwortlichen der Stadtwerke positiv auf die kommenden Vorhaben. Heike Habermehl hierzu: „Wir konzentrieren uns im Moment voll auf die aktuellen Ausbaugebiete, allem voran Rudlos, das wir kurzfristig abschließen möchten.

In Rudlos sind die Bauarbeiten – sowohl für den Tiefbau als auch bei der Inhaus-Verkabelung – weitgehend abgeschlossen. Jetzt wird die Glasfaser eingeblasen und alle Anschlüsse bis Ende Oktober aktiv geschaltet. Gleichzeitig haben wir aber natürlich schon die nächsten Stadtteile im Blick, denn das gesamte Projekt soll möglichst bis Dezember 2024 erfolgreich zu Ende gebracht werden. Weiter geht es dementsprechend noch in diesem Jahr mit dem Stadtgebiet östlich der Lauter. Für interessierte Bürgerinnen und Bürger findet deshalb am Donnerstag, den 23. November um 19 Uhr eine Informationsveranstaltung in der Adolf-Spieß-Halle statt, in der diese sich ein Bild von den Vorteilen eines Glasfaseranschlusses, den attraktiven Produkten der Stadtwerke und der Umsetzung des Projekts machen können.

Es wird auch über die weiteren Pläne der Stadtwerke zum Ausbau der anderen Stadtteile informiert. „Die Stadt Lauterbach führt seit Ende August eine Ausschreibung für den geförderten Glasfaserausbau im Stadtgebiet und für die Stadtteile wie Allmenrod, Blitzenrod, Frischborn, Heblos, Rimlos, Wernges, Teile von Maar und Wallenrod sowie den einzelnen Außenlagen durch. Die Stadtwerke beabsichtigen, sich an der Ausschreibung zu beteiligen. Daher sind die weiteren Planungen für den Ausbau in diesen Gebieten abhängig vom Ausschreibungsergebnis, welches wir frühestens Anfang nächsten Jahres erwarten. Sollten die Stadtwerke den Zuschlag im Förderverfahren erhalten, geht der flächendeckende Ausbau durch die Stadtwerke zügig in 2024 weiter.

Mit großen Schritten zum flächendeckenden Glasfasernetz

Wir sind für Sie da.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.


Öffnungszeiten Kundencenter:

Montag bis Mittwoch von 8:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag von 8:00 bis 18:00 Uhr
Freitag von 8:00 bis 12:30 Uhr

Kontaktieren Sie uns gerne:
Telefon

Bestell-Hotline

06641 9128-194
Montag bis Freitag von 8:00 bis 20:00 Uhr

Telefon

Service-Hotline

06641 9128-150
Montag bis Freitag von 8:00 bis 20:00 Uhr

Blurred Lines Background

Bei Störungen

06641 9128-190
stoerung@glasfaser-lauterbach.de
durchgehend erreichbar – 24/7

Datenschutzhinweis